Die Kinder der Utopie
Voranzeige: Ein Film – ein einziger Kinoabend in ganz Deutschland – viele Gespräche über Inklusion

Filmart: Dokumentation
Darsteller: , ...
Regie: Hubertus Siegert
Filmlänge 84 Minuten
Freigegeben ab: keine Angabe

Inhalt

Für den Dokumentarfilm "Die Kinder der Utopie", treffen sich sechs junge Erwachsene wieder, die vor zwölf Jahren bereits für den Film "Klassenleben" dokumentiert wurden. Früher gingen sie alle auf eine Berliner Grundschule, an der damals noch eine außergewöhnliche Form des inklusiven Schulunterrichts stattfand: Kinder mit und ohne Behinderungen wurden gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. So war es auch keine Seltenheit, dass Schwerstbehinderte Teil der Klassengemeinschaft waren. Nun sehen sich die Protagonisten die Filmaufnahmen aus ihrer Schulzeit an, begegnen dabei ihrem jüngeren Ich, sprechen Dinge aus, die bisher ungesagt blieben und reden darüber, wie sie zu der Person wurden, die sie heute sind. Luca studiert Umweltwissenschaften und ist nebenbei eine leidenschaftliche Hobbyfotografin; Marvin hat zum christlichen Glauben gefunden und arbeitet in einer Behindertenwerkstatt; Dennis hingegen ist auf dem Weg ein Musicalstar zu werden während Johanna eine Ausbildung zur Altenpflegerin macht und Christian sich seit seinem Outing in einer Selbstfindungsphase befindet...

optimiert für eine Auflösung von 1024x768 - PHP&MySQL@2003 . . .  by seiten-bauer.com